myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

du nervst!

Wieder mal ein Support-Schmankerl vom Feinsten – stimmt nicht – eins aus meinem Account der Supporthexe 😉

Na bumm – jetzt hab ichs schriftlich – ich nerve – wobei – ich kanns auch einfach bleiben lassen – und schreib noch ein letztes VarioPack Mail mit dem Namen und den Kontaktdaten der Person, die mir derartiges kommunizierte.

Nein – tu ich natürlich nicht – war nur n Scherzchen – ich bin ja liep – manchmal 😉

Die meisten unserer Mitglieder werden sichs vorstellen können, worum es geht – korrekt – um die tägliche beglückenden Werbemails von der Supporthexe.

Eins vorweg – es kostet mich täglich mindestens eine Stunde – um aus den ganzen Affiliateprogrammen etwas raus zu suchen, was eventuell für einige unserer Mitglieder wirklich von Interesse sein könnte – und ich möchts auch immer abwechslungsreich gestalten. Und ich mache es, weil mich Kai darum gebeten hat, dass ich dieZeit überbrücke, bis wir gscheit loslegen können.

Wem die täglichen Mails also stören, einfach ein Mail an den Vorstand, vielleicht können sie dann ja wieder eingestellt werden – ich hätte keine Problem damit, für mich wärs nur täglich weniger Aufwand – und es käme auch weniger Schrott zurück 😉

Aber beginnen wir ganz zu Beginn

Am  January 15, 2017 01:32:13 registrierte sich eine neue Userin – warum auch immer – keine Ahnung, sie dürfte nicht mal ansatzweise ne Idee davon haben, worum es bei myboniup geht. Und bitte jetzt keine unnötigen Kommentare von wegen Änderungen – sie hat sich GESTERN registriert – also bis der Beitrag online geht – vorgestern.

Und es kann auch niemand sagen, dass man ja keine Chance hätte, zu wissen, worums geht – also unabhängig von diesem meinem Blog hier – gibts ja auch der aktuellen und offiziellen Startseite auch ziemlich viel Infos – unter anderem

Seither – also seit vorgestern –  gab es keinerlei gravierende Änderungen an und im System – also DIESE Ausrede lasse ich nicht gelten.

Ok – kurz nach der Registrierung kam dann auf mein erstes VarioPack Mail, welches diese Dame bekam – um damit Geld zu verdienen – eine Antwort, dass sie davon die Finger lassen würde, weil das auch Geld kostet.

Auf das nächste bekam ich zur Antwort, dass sie da lieber bei was anderem bleibt – mit ihrem Werbelink.

Dazwischen hatten wir noch ne andere Baustelle – weil ich bekam Unterlagen für die Accountverifizierung, die absolut unleserlich waren – auf Grund der geringen Größe des eingescannten Dokumentes – also kommunizierte ich, dass ich das Dokumt nochmals brauche, weil es unleserlich sei – daraufhin kam:

„Zu groß ist nichts und zu klein ist auch nichts… Euch kann man es wohl auch nicht recht machen. Ich hab ihn extra verkleinert, weil er sonst nicht durch das System ging. Und das bleibt auch so.

Macht das Beste aus Eurem Tag.“

Ich gestehe, dass war der Moment, wo ich dann doch etwas ungehalten wurde – also antwortete ich

„Machma 😉

War ja nur nett gemeint, wenn du nicht willst, isses auch ok – ich kann mit dem Ausweis nichts verifizieren – und das bleibt auch so.

Liebe Grüße
Dein Support Team“

Heute ging es weiter – erstens kam ein Dokument, was auf einmal leserlich war – und die Antwort auf das nächste VarioPack Mail, welches sie bekam – und wofür ihr 4 Bonis gutgeschrieben wurden lautete:

„Du nervst…!“

Ich hab ihr dann zuürck geschrieben, dass sie da irgendwas verwechselt – nicht ich nerve, weil ich ihr bezahlte Werbemails schicke, sondern sie nervt, weil sie sich bemüssigt fühlt, auf jedes zu antworten – und solange dies so ist – und nicht nur bei ihr – machts wenig Sinn, externe Firmen dafür zu begeistern, weil die werben genau 1x und dann nie wieder, wenn sie sich von unseren Ladys anpflaumen lassen müssen.

Sorry, ich checks nicht – warum registriert sich jemand auf einer Plattform, auf der man Werbemails bekommt – und dafür Bonis kassiert – die man sich irgendwann auszahlen lassen kann – wenn man dann nicht checkt, dass man Werbemails bekommt – und dafür Bonis kassiert – sondern eben noch den Absender der Werbemails blöd anpflaumt.

Ich mein, ich bins ja gewöhnt – zumindest von einigen unserer „werten Herren“, die sich für das Gelbe vom Ei halten – und ständig an irgendwas rumnörgeln müssen – aber ne Neue – die sich im neuen System angemeldet hatte – wieso checkt die nicht, dass bezahlte Werbemails eben Werbung per Mails ist.

Oder bin ich plont?

Ich mein, ich frag ja nur 😉

Aber mal im Ernst – nichtmal wenn wir wollten – können wir unter den aktuell noch bestehenden Voraussetzungen werbetechnisch in die Offensive gehen – stell dir mal vor, ne grosse Firma schaltet Werbung – und bekommt täglich zahlreiche Mails zurück mit „Gegenwerbung“ – wie peinlich ist das denn?

Antworten einfach abstellen?

Tja, das ist jetzt genau das Problem – denn, sobald wir eine Partnerbörse und Jobbörse haben – dann ist genau das der Clou an der Sache – dass man anonym zurück schreiben kann – und darf – und soll – und wir haben dann den grossen Vorteil, dass bei uns zwar auch anonyme Profile angelegt sind, aber man auch davon ausgehen kann, dass dahinter reale Personen stehen.

Naja, schaun ma mal, was auf die heutigen Mails für nette Antworten kommen – versucht hab ichs zu erklären – ob es ankommt steht in den Sternen.

myboniup_neu_sternen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: