myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

Warum gibt es noch BoniShares zu kaufen …..

Konkret war die Frage

„Warum verkauft myboniup Bonishares, wenn diese keine Rendite mehr bringen ab Januar?“

Auf meine Nachfrage, wo das steht kam dann zurück

„In mehreren News steht, das ab Januar keine Bonipacks mehr verkauft werden.“

Das hatte mich dann etwas irritiert, siehe dazu auch

Auf meine neuerliche Nachfrage kam dann noch

„Die Renditen aus den Bonipacks – die es ab Januar nicht mehr gibt – werden in den Bonishares (8% von den Bonipacks) ausbezahlt. Warum gibt es noch Bonishares zu kaufen, wenn diese in ein paar Tagen keinerlei Renditen mehr bringen?“

Woraufhin ich mich fragte – welche Renditen aus welchen BoniPacks?

Wenn BoniPacks vn unseren Mitgliedern gekauft wurden um 22,22 – und refinanziert wurden bis 25,25 – wo genau ist da jetzt die Rendite für die Firma, aus der sie die Poolausschüttungen für die BoniShares finanziert haben hätten sollen?

Es ist eher genau das Gegenteil der Fall – sobald die StartPacks und BoniPacks komplett refinanziert sind und raus fallen, bleibt weit mehr über – und geht deshalb auch weit mehr in die Poolausschüttungen für Aktien und BoniShares – weil weniger für die ReFinanzierung der Packs verwendet werden muss.

Ich versuchs mal aufzugliedern:

BoniPacks

Diese wird es so lange geben, bis die VarioPacks Mail einwandfrei funktionieren. Es gab bisher keine Renditen – es wird auch in Zukunft keine geben – und es werden auch keine Renditen wegfallen.

Ok beginnen wir mal vom Beginn

Wir hatten bisher refinanzierte StartPacks und BoniPacks, die letztendlich mehr Rückfluss brachten als sie gekostet hatten. Aus all den Einnahmen flossen eben – unter anderem – 8 % in den Solidaritätstopf für die BoniShares.

Wir wurden immer wieder gefragt, wodurch wir diese Rückflüsse und Poolausschüttungen refinanzieren – und wir haben immer kommuniziert:

  • Kauf der Packs
  • Kauf der normalen Werbung
  • Kauf von Werbekampagnen
  • Kauf von Aktien (Altinvestoren)
  • Kauf von BoniShares
  • Erwerb der Lizenzen
  • Erlöse aus Affiliatprogrammen
  • Erlöse aus Partnerprogrammen

Dazu kommen jetzt in Zukunft eben die VarioPacks, welche zusätzlich über CallCenter und Werbeagenturen verkauft werden – sobald sie einwandfrei funktionieren.

BoniShares und Aktien

Da werden gewisse Prozentsätze der täglichen Werbeeinnahmen gesammelt und dann auf die einzelnen Bereiche verteilt:

  • 8 % fließt in den Pool für die BoniShares
    dies wird einmal täglich ausgeschüttet werden
  • 2 % fließt in den Pool für die Vorzugsaktien
    dies wird einmal wöchentlich ausgeschüttet werden
  • 1 % fließt in den Pool für die Stammaktien
    dies wird einmal wöchentlich ausgeschüttet werden

Es stand nirgends – die täglichen Einnahmen von den StartPacks und BoniPacks – sondern von den (Werbe)Einnahmen – dazu zählen dann auch die VarioPacks Banner und die normalen Werbungen und alles andere, was zur ReFinanzierung dient – schon immer gedient hatte – und auch in Zukunft zusätzlich noch dienen wird, wie zum Beispiel eben auch die Erlöse aus den

  • AffiliateProgrammen
  • PartnerProgrammen

Und darum werden die BoniPacks und StartPacks auch nicht gleich ab 1.1.2017 wegfallen, sondern erst, wenn die neuen Dinge nochmals überarbeitet und fertig sind, damit genug täglicher Umsatz zusammen kommt, um auch die Poolausschüttungen für die Aktien und BoniShares und natürlich auch für die noch laufenen Packs sicherstellen zu können, weil die wollen schließlich auch weiter refinanziert werden.

Falls die alten Daten noch nicht eingespielt sind, sobald die StartPacks und BoniPacks aus dem Verkauf genommen werden, wird es in der Zeit, wo diese alten Daten eingespielt werden – nochmals die Kaufmöglichkeit dafür geben, damit die entsprechend dann im neuen System neu anlaufen können.

myboniup_neu_finanzen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: