myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

Totgesagte leben länger :-)

Ich weiß nicht, ob es diesen Spruch auch in Deutschland gibt – ich bin damit aufgewachsen – und er bewahrheitet sich immer wieder. Wobei – ist sowieso witzig, was manche Menschen glauben zu wissen – und eigentlich projezieren sie nur ihre eigenen Wunsch- oder Horrorszenarien auf andere.

Als ich vor nunmehr 30 Jahren zum 2. Mal heiratete hielt das Gerücht hartnäckig, dass ich schwanger sei – es war Winter – und alle Menschen sahen sich darin bestätigt, weil ich schon damals liebend gern flauschige Jacken anzog. Klar, tragen die mehr auf – obwohl ich damals wesentlich schlanker war wie heute.

Das war irgendwie witzig – vor allem, als ich Monate später dann – noch immer – so schlank war wie vorher – nämlich dann, als die Winterjackensaison durch war. Oder mein Großvater, wo man mir immer wieder mal kondollierte und ich nicht wusste, was los sei – aber da hatte dann mal irgendwer wieder das Gerücht in die Welt gesetzt, dass er gestorben sei – er wurde übrigens weit über 80 – meine Eltern auch – also nicht zu früh freuen – ich leb auch noch ne Zeit lang 😉

Warum isses hier dann grad ruhiger?

Weil ich in meiner grenzenlosen Dummheit immer weiter mache – und nach Möglichkeiten suche, trotz der aktuellen Situation das Beste für unsere – vor allem alten – Mitglieder heraus zu holen. Ja, ich weiß, die meisten fordern nur – ohne darüber nach zu denken, was wirklich läuft – wobei einige tuns trotzdem – und für die ist es das wert, zu tun.

Manche halten mich für ne blöde Kuh, die sich wichtig macht – andere eben für die vorlaute ÖsiTussi, die sich dauernd in Szene setzt – glaubt, was ihr wollt – die, auf die es ankommt wissen, was sie an mir haben – und vor allem auch – sie wissen, was wäre, wenn ich wirklich das Handtuch werfe.

Ja, ich hatte damals – am 17.10.2016 – ernsthaft darüber nachgedacht – aber ich gestehe, ich würds zwar überleben, falls die Schwarzmaler recht hätten – aber noch gibt es genug Dinge, die es wert sind, zu tun – und einfach munter weiter zu machen. Letztens hat mir ja auch hier in einem Kommentar wer vorgeworfen, dass ich heimliche Millionärin sein müsste.

Bin ich auch nicht – ich war mir nur zu jedem Zeitpunkt bewusst, was ich tue – nämlich auch, bei jedem Kauf 2x die Hinweise mit JA zu bestätigen – von daher – ich bin eine der Mitglieder, die nicht nur die meiste Zeit in boniup und myboniup investiert hat – also gleich nach Kai – sondern auch – gleich nach den AltInvestoren – bisher das meiste Geld in die Hand genommen habe – um dort hin zu kommen, wo ich war, bevor das alte System off ging.

Und ich werde auch weiter machen – und alles tun, was in meiner Macht steht, dass wir bald wieder so richtig Spaß am neuen System haben. Für mich war weder boniup, noch myboniup, eins von zahlreichen RevShare-Programmen, bei dem man schnell mal auscasht – und dann zur nächsten Blüte fliegt, um sie auszusaugen.

Für mich war es immer der Beginn unserer Community – bzw. Werbeplattform – mit MehrWerten für jede und jeden Einzelnen – und dafür lohnt es sich, auch mal in den sauren Apfel zu beissen, damit was weiter geht. Und wir hatten es auch immer und immer wieder betont – vonoffizieller Seite – dass wir KEIN RevShare sind – was wir jetzt allerdings auch nachhaltig beweisen werden.

Nein, ich verlange von niemanden, dass man den Einsatz zeigt, den ich bereit bin zu leisten – aber ich verlange zumindest, dass man mich in Ruhe meine Arbeit machen lässt.

Aus diesem Grund hab ich vor Kurzem auch zwei Gruppen auf Facebook gelöscht – Gruppen, die ich inittiert hatte – um speziellen Mitgliedern speziell zur Seite zu stehen. Meine Gruppen = meine Regeln – wer nicht bereit ist, die zu akzeptieren – bzw. glaubt, mich in meinen eigenen Gruppen blöd anmachen zu müssen – sollte sich nicht wundern, wenn ichs mir nicht mehr antu.

Ja, es reicht, für jede und jeden Einzelnen unserer Mitglieder, das für sie/ihm Bestmögliche raus zu holen – wobei ich mir auch da in Zukunft die Freiheit nehme, zu selektieren, wers – aus meiner subjektiven Sicht – wert ist, dass ich mir für sie/ihn den A….. aufreisse. Wenn ich für alle was mach, fallen auch meine KritikerInnen mit rein – und profitieren vom grossen Ganzen.

Aber wirkliche Extrawürstel gibts sicher für diejenigen nie wieder. Ja, ich bin nicht objektiv – ich bin nur ein Mensch – und wenn wer glaubt, permanent den gleichen Schrott abladen zu müssen – kann sie/er das gerne tun – aber nicht mehr bei mir. Wie schrieb ich letztens – es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut – aber ich mag nimma Mistkübel spielen.

Ja – es war für einen Tag das alte System wieder online – und es hat für nachhaltige Verwirrung gesorgt – aus dem einfachen Grund, weil die meisten noch den alten Link mit http://www.myboniup.com gespeichert hatten – dort gab es eine „Umleitung“, die aktuell nicht aktiv ist – also führt der Link zum alten System – wer nur myboniup.com eingibt, kommt weiterhin auf das neue – welches eigentlich unter

www.myboniup.de

zu erreichen ist. Wenn du also eine Fehlermeldung bekommst, nimm einfach den anderen Link – also den mit .de hinten – und schon kannst wieder ganz normal ins neue System rein. Ja, manchmal isses einfach von Vorteil, wenn man ne grundlegende Ahnung der Zusammenhänge im www hat 😉

Oder auch – Insiderwissen – in Bezug auf Datenverarbeitung und Internet 😉 Ja, ich hab 1977 in Datenverarbeitung maturiert, war jahrzehntelang in Operating und Systemadministration tätig, hab alleine und eigenverantwortlich – damals noch Novell – Netzwerke installiert und betreut.

Ich bin seit 1993 EDV-Trainerin in den Bereichen MS Office, Internet und WebDesign, speziell mit WordPress-Blogs – aber das allein hat mir nie so richtig Spaß gemacht. Ich bin seit 1980 immer wieder im Office Management tätig – und ich bin seit der Jahtausendwende Trainerin und Coach im Bereich PersönlichkeitsEntWicklung.

Du findest, ich mach mich grad wieder mal wichtig? Wennst meinst – andere werden es so sehen, dass ich Fakten darlege, die dafür sprechen, warum ich prädestiniert dafür bin, genau das zu tun, was ich tue – und auch jeden einzelnen Bereich meiner Tätigkeit für myboniup wirklich von der Pieke auf gelernt habe und jahrzehntelange Praxis darin habe.

Ja, ich darf auch mal klugscheissen – auch das steht mir rangmässig zu – ob dus wahrhaben magst oder nicht …..

Wie auch immer – demnächst gibts aktuelle News vom Big Boss – ich verkrümel mir mal ne Zeit lang in meinen anderen Job, bei dem mir eigentlich auch selten bis nie fad ist. Achja, bevor mich jetzt wieder wer auf meine Rechtschreibfehler und gamatikalischen Ausrutscher verweisen möchte – lass einfach stecken – auch das tangiert mich nicht mal mehr peripher.

JETZT BIN ICH AM ZUG 😉
gemeinsam mit den „Meinen“

myboniup_neu_am_zug

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: