myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

das nächste Haar in der Suppe

Wobei – eigentlich liebe ich sie ja – die PermanentNörgler, die ständig das Haar in der Suppe suchen – und wenn sie keins finden, noch schnell eins rein werfen, damit sie nur ja wieder was zum rumnörgeln haben.

Warum ich sie liebe?

Weil sie mir immer wieder bewusst machen, wie geil es ist, lösungsorientiert durch den Tag zu gehen und nicht immer was finden zu müssen, weswegen man sich echauffieren muss.

Ja – möglicherweise ist mein Leben dadurch einfach wesentlich leichter – obwohl ich sicher mehr zu einem guten Gelingen einiger Projekte beitrage als die, die eben ständig nur am Nörgeln sind.

Ja – die IT hatte es von März bis vorige Woche nicht geschafft, die Pools für die boniShares und Aktien zum laufen zu bringen – es gibt auch noch keine Garantpacks und keine normalen externen Werbepakte.

Wissen wir alles – war den Nörglern aber egal – entweder konnten oder wollten sie es nicht verstehen, dass es ist, wie es ist. Wenn die IT nicht tut, nutzt alles nörgeln auch nix – ausser, dass sie mir auf den Geist gingen, wenn sie – wie ein kaputte Schallplatte – bis zu 2x pro Woche die gleichen sinnentleerten Fragen stellten.

Jetzt laufen die Pools – also suchen wir uns unser nächstes unüberwindbares Hindernis – und machen es zum Problem – und zum Thema – weil man kann den Auszahlungsbetrag nicht ändern – ach du Schande – wie tragisch. Ich werds der IT weiter leiten – vielleicht wirds dann ja noch im Laufe des Jahres geändert 🙂

Nochwas scheint nicht ganz durchgedrungen zu sein – bei manchen – andere habens sehr wohl gecheckt – und freuen sich mit uns über die elementaren Fortschritte, die im letzten Monat gemacht wurde.

Wir haben die IT, von welcher das Skript für myboniup ist – und wo auch nur die direkt etwas am Skript – also am Programm selbst – etwas ändern können – wenn sie wollen – wenn sie nicht wollen – können wir uns auf den Kopf stellen und mit den Ohren flattern – nutzt nix – sie sitzen am längeren Ast – und sie wissen es – und lassen es – nicht nur uns – spüren.

Und dann gibts die neue IT – die, die das Design geändert haben – die die optische Aufbereitung gemacht haben – und die auch die Kommunikation mit der anderen IT übernommen haben – und es eben auch bewerkstelligt haben, dass viele Dinge, die schon ewig beauftragt waren – jetzt endlich umgesetzt wurden.

Ja – dafür lieb ich sie – sie erleichtern mir mein Leben ungemein.

Aber – wie lautet das alte Sprichwort, bzw. das Zitat von Friedrich Schiller?

Es kann der Frömmste nicht in Ruhe leben, wenn es dem bös(willig)en Nachbarn nicht gefällt.

Und solche hab ich auch hier – Menschen, die so destruktiv sind, dass sie jeden Beitrag hier mit ihren negativen Meldungen kommentieren müssen. Nein, ich schalte sie einfach nicht mehr frei – weil ich keine Lust habe, ihnen noch zusätzliches Futter zu liefern – aber dieser Beitrag hier und jetzt ist mir mal wieder ein Bedürfnis.

Eigentlich sinds nur drei, die es immer und immer wieder versuchen – andere auf ihr Niveau runter zu ziehen – nein – sie werden es auch in Zukunft nicht schaffen – ich lasse es nicht zu, dass hier rum geätzt wird. Ihr könnt euch eure Bemühungen sparen – eure Kommentare werden nie wieder freigeschalten – ihr schafft es nicht, eure destuktive Negativität – hier – zu verbreiten.

Ich schreibe hier, was ich denke und fühle – und ich liebe unsere neuen IT-Jungs – ich kenne aber auch ihre Grenzen – aber ich hab auch in Zukunft keine Lust mehr, dies immer und immer wieder zu kommunizieren, wer wofür zuständig ist – weil die, dies nicht checken wollen oder können, werden dies auch in Zukunft nicht tun.

In diesem Sinne – die alte IT hat die Macht über das System – die neuen können optische Anpassungen machen – wer das nicht akuzeptieren will oder kann, der hat möglicherweise ein Problem – welches er entweder lösen kann – oder behalten – mir isses nicht nur gleich.gültig, sondern schlichtweg egal.

Das einzige, was mir wirklich wichtig ist – in Zusammenhang mit myboniup – dass wir gemeinsam unser Ziel erreichen – mit allen, die den Weg mit uns gehen wollen. Die anderen sollen bleiben, wo sie sind – oder tun und lassen, was sie wollen – und vor allem – wo auch immer sie wollen – eins ist klar – HIER NICHT.

In diesem Sinne – freut euch auf die nächsten Tage und Wochen und Monate – wir sind auf dem direkten Weg zu unserer Mehrwert Community – allen Nörglern und Besserwissern zum Trotz 😉

myboniup_fenster

Bild: © adCompo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: