myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

we are family

Es kam schon mehrfach vor, dass jemand schrieb – oder sagte – sie/er fühle sich bei myboniup wohl, weil wir eine grosse Familie sind. Es beweist sich auch immer wieder – wir sind ganz anderes als alle anderen – und ich bin aus ganzem Herzen dankbar, dass es so ist, wie es ist.

Konkretes Beispiel – gestern gegen 12:45 piepste sich mein Handy weg, weil private Nachrichten auf Facebook einrudelten – mit der Info – da läuft was schief mit den Poolausschüttungen für die Aktien. Daraufhin schaute ich aufs Konto – schrieb eine Systemmeldung – kontaktierte Kai und die Jungs von der neuen IT, welche das neue Design gemacht hatten – und sich seither auch um alles kümmern, was wir von der ursprünglichen IT brauchen.

Eine halbe Stunde später waren die Crownjobs gestoppt – die zu viel ausgeschütteten Beträge zurück gebucht – und seither läuft wieder alles in geregelten Bahnen.

Was war passiert?

Vorigen Samstag gabs ja die erste der zukünftig regelmässigen Ausschüttungen für Vorzugs- und Stammaktien – die übrigens auch nicht richtig war, aber dabei war jetzt nichts Tragisches passiert – wir schrieben die neuen Jungs an – die übersetzten so, das es die anderen nehmen und korrigieren konnten.

Die erste planmässige automatische Ausschüttung für Stammaktien startete planmässig um 12 Uhr (Serverzeit) – aber nicht einmal – sondern minütlich für den Rest der Stunde. Und um 13 Uhr (Serverzeit) startete die Ausschüttung für die Veorzugsaktien – auch minütlich – und wenn sie nicht früher gestoppt worden wäre, sicher auch für den Rest der Stunde.

Ein Mitglied hats gemerkt – hat mitgedacht – und mich sofort informiert, damit ich entsprechende Schritte einleiten kann.

Vor Kurzem habe ich erfahren, dass bei einem unserer Mitbewerber angeblich mehrere Millionen Euro zu viel ausbezahlt wurden – weil die Pools nicht beim vorgesehenen Wert stoppten, sondern unbeschränkt weiter liefen.

Nachdem sie bei mir alle beim zugesagten Betrag stoppten gehe ich davon aus, dass die Aussage nicht wirklich stimmt, sondern mal wieder etwas übertrieben wird – aber mir ist dadurch auch bewusst geworden, dass wir – als Gemeinschaft von myboniup – eben wirklich anders sind als die anderen.

Wir sind eine grosse Familie

Bei uns wird auch noch Gemeinschaft gelebt – wenn jemanden etwas auffällt, wird das benannt – und kommuniziert – und das gestern war nur ein Beispiel von mehreren – es gab immer wieder Hinweise, wenn etwas nicht richtig funktionierte. Wir bauen auf Langfristigkeit – alle – und alle zusammen.

Es ist einfach schön, Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen. Ja, manchmal ärgere ich mich, wenn sich wer absolut plont anstellt – aber in Summe leben wir alle das, was wir predigen – alle helfen einander – und wenn was passiert, was für die Firma problematisch werden könnte, dann wird der eigene Vorteil zurück gestellt – und es geht um das Wohl aller – und darum, an dieser Gemeinschaft möglichst lange partizipieren zu können.

In diesem Sinne, schön, dass es auch dich gibt in unserer MehrWert Community

myboniup_genau_mein_dingBild: © adCompo

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: