myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

Ich möchte ja gar keine Mentorin werden

Begonnen hat der Schriftverkehr mit der Frage:

Hallo, ich möchte gerne für boniup werben. Wie stelle ich das an?

und mal einer anderen Form von Antwort – eigentlich hatte ich immer nur geantwortet, wo man den Werbelink findet, aber diesmal dachte ich, schreib etwas ausfürlicher:

-> kontaktiere deinen Mentor, damit er dir eine grundlegende Einschulung zukommen läßt
(du findest ihn unter Downline / Upline)

-> arbeite dich ins System ein und mache dich mit allen Abläufen vertraut – nur so kannst du das dann auch weiter geben

-> schau dir die Erklärvideos an, welche unter http://www.myboniup.net zu finden sind

-> arbeite das Handbuch durch – findest du unter http://www.handbuch.myboniup.net

Danach sollte die Frage beantwortet sein und du kannst als Mentorin weitere Teampartner mit an Bord holen.

Und dann kam eben zurück

denn ich habe mich wahrscheinlich in der vorherigen Email wohl falsch ausgedrückt. Ich möchte ja gar keine Mentorin werden. Ich möchte nur in einem anderem Projekt für „myboniup“ werben, dass heißt: dort eine Werbung rein stellen. Aber leider reicht mein Wissen nicht so weit, wie ich dieses anstellen soll. dies gilt auch umgekehrt. Ich möchte von dem anderen Projekt ein Werbebanner bei „myboniup“ einbringen in der Hoffnung, mein Einkommen eventuell zu erhöhen, um schneller bonipacks kaufen zu können oder meinen Status zu erweitern von Basis nach oben.

Und ich sitz da und frag mich – was jetzt?

Ich will nur blöd Werbung einstellen und mich nicht um die Menschen kümmern, die sich auf Grund meines Werbelinks anmelden? Ich will einfach abcashen – und die Arbeit sollen andere machen – ist doch super – oder?

Wenn das alle machen würden, gäbs uns schon lange nicht mehr.

Deshalb

wieder mal eigens erwähnt

diesmal ganz kurz und bündig und eindeutig

Wir haben ein MentorInnenSystem

Ds bedeutet konkret – Klartext:

Wenn du jemanden wirbst, kümmere dich gefälligst auch um diese Person(en)

Im Umkehrschluss

Wenn du nicht bereit bist, dich um deine Downline zu kümmern – lass es einfach bleiben – komplett – wenn du mitarbeiten magst – dich einbringen magst – gerne – ab sofort weht ein etwas rauherere Wind durch unsere gheiligten Hallen 😉

myboniup_offene_tuer

Bild: © adCompo

Merken

Merken

Advertisements

3 Kommentare zu “Ich möchte ja gar keine Mentorin werden

  1. Erwin Markus
    1. September 2016

    Wenn mein Chef so mit mir reden würde, dann würde ich ihm den Stinkefinger zeigen. Der Ton macht die Musik

    • die Netzwerker.in
      1. September 2016

      Tja, das ist eben der Unterschied, der einen Unterschied macht – bei einer Online Werbeplattform sollte man davon ausgehen können, dass die selbständigen erwachsenen Menschen wissen, was sie tun – in nem Job muss das nicht zwangsläufig vorausgesetzt werden können 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 1. September 2016 von in ... myboniup und getaggt mit , , , , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: