myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

ich habe keine Zeit jemanden abzuwerben

Das war letztens mein letztes Statement in der FB-Gruppe unseres Mitbewerbs – bevor sie mich rausgekickt haben – weil sies einfach nicht nachvollziehen konnten, dass ich alles, was ich schreibe, auch genau so meine, wie ichs schreibe.

Manche hier „kennen“ mich schon länger – andere kennen mich real – manche kennen mich zwar real, haben aber auch keine Chance, wirklich verstehen zu können, wie ich ticke – bzw. auch gar keine Lust, sich um irendwas zu kümmern, was sie nicht selbst betrifft.

Meine Tochter hats letztens so schön zusammengefasst – ist unsere definierte Umsicht – und der Weitblick – wir sind nicht in einem begrenzten Horizont gefangen, sondern können auch mal über den Tellerrand schauen – auch, wenns viele Menschen nicht nachvollziehen können.

Ja – ich werbe beim Mitbewerb für myboniup – weil ich mir dort das System anschauen wollte – bevor wir mit myboniup gestartet waren – und seit wir online sind, habe ich dort ausschliesslich für myboniup geworben. Aber ich werbe niemanden ab, wie ich das unter „abwerben“ verstehe – das sich jemanden permanent auf die Nerven gehen würde, bis sie/er einsteigt, damit sie/er ne Ruhe von mir hat.

Ich hatte zwar in der Diskussion „mein Unternehmen“ erwähnt – aber nicht namentlich – und ich habe auch neimanden dazu aufgefordert, unter mir bei myboniup einzusteigen – und trotzdem kam der dezitierte Vorwurf, dass ich jemanden abwerben wolle.

Ja, ich weiß eh – es kann niemand aus ihrer/seiner Haut – und wenn man eben selbst genau diese Mentaltität hat, kann man, wenn man nicht sher selbstreflektiert ist – schon mal unterstellen, dass alle anderen auch so uneinsichtig und stur re.agieren, wie man selbst.

Ich merke es ja auch bei uns immer wieder in den Gruppen, die stursten Mitglieder unterstellen mir Sturheit – die Unfähigsten unterstellen mir Unfähigkeit – eh klar – geht ja gar nicht anders. Und die, die selbst noch nie wirklich etwas auf die Reihe gebracht haben, unterstellen mir eben auch mal, dass ich meine letzte Chance ergreife, um doch noch irgendwo wichtig scheinen zu können.

Ja – ich gebs zu – wenns von jemanden kommt, den ich mal für nen Freund hielt, dann schmerzt es – weil grad von Freunden erwarte ich, dass sie meine Beweggründe etwas verstehen – und dass ihnen meine Bedürfnisse und Befindlichkeiten nicht vollkommen egal sind.

Doch zurück zum abwerben – ich habe wirklich keine Zeit – wenn jemand auf Grund meiner Blogbeiträge mich findet – und unter mir einsteigt, dann sind die auch immer bereit, mich anzuschreiben, wenn sie etwas brauchen – oder wissen wollen – denen brauche ich nicht nachlaufen und sie ständig fragen, ob ich etwas für sie tun kann.

Wenn ich aktiv rausgehen und Mitglieder an- oder auch abwerben wollen täte – dann würde ich es auch als meine Aufgabe sehen, ihnen das bestmögliche Service zu bieten – seit ich Support bin, kann ich das nicht mehr. Ja, ich hatte mich damals entscheiden müssen – ich für mich – betreue ich mein Team nach besten Wissen und Gewissen – oder helfe ich allen Mitgliedern von boniup – bzw. aktuell eben myboniup?

Ich weiß, dass ich mirs damals mit jemanden verscherzt habe, der aus mir etwas machen wollte, was ich immer kommuniziert hatte, dass ichs nicht bin – und auch nicht werden möchte. Es gab und gibt Menschen, die mich so sein lassen, wie ich will und kann – und ich habe damals auch entschieden, mich nur mehr mit solchen umgeben zu wollen.

Es gibt in beiden Jobs welche, die mich nicht mögen – die mit mir nicht können – die müssen dann eben zu jemand anderen gehen, um das zu bekommen, was sie brauchen – ich bin nicht bereit, mich zu verbiegen, nur, um manchen zu gefallen.

Wieso habe ich keine Zeit, jemanden abzuwerben?

Weil ich einen Vollzeitjob habe – einen doch recht verantwortungsvollen und zeit- und kraftintensiven – und daneben mache ich den Support von myboniup – und bezeichne mich selbst als Hofnärrin des KAIsers – und das mit aller Konsequenz. Nein, ich habe kein Privatleben – ab und zu gönne ich mir nen Mädelstag mit meiner Tochter – oder gehe mit Freunden essen.

Aber der Rest meiner Zeit teilt sich zwischen diesen beiden Berufungen auf – da bleibt keine Zeit für Neuakquise und besonderer Betreuung meiner eigenen Downline. Wenn daraus jemand was braucht – jederzeit gerne – aber der Großteil weiß auch, dass in meiner Welt niemand eine Sonderstellung hat.

Nein – ist jetzt speziell für dich nicht wirklich wichtig – ausser, du bist unter mir positioniert und hast dir dadurch irgnedwelche Vorteile erhofft. Ja, klar hast du nen Vorteil – du hast mich als Mentorin – und es gibt aktuell nicht wirklich viele, die das System besser kennen als ich – aber dieses Wissen kann und darf jede und jeder anzapfen, der mir nicht mit den Allerwertesten ins Gesicht springt 😉

Falls du noch nicht bei myboniup mit dabei bist – und dich mir anvertrauen willst – gerne – einfach registrieren – die Hilfeseiten durchstöbern – und dann gezielte Fragen stellen, die du noch beantwortet brauchst:

wirb_mit.myboniup.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. Mai 2016 von in Persönliches und getaggt mit , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: