myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

Was willst du mit und durch myboniup erreichen?

Bei boniup hat man geklickt – und manche haben sich ein Team aufgebaut – war alles relativ einfach – bei myboniup würde man mit etwas strategischer Planung allerdings viel mehr erreichen können – wenn man das will.

Gestern gab es die Frage, dass jemand als Basic-Mitglied mehr als 10 boniPacks hat – davon aber eben nur 10 refinanziert werden – weil das einfach die Grenze für Basic ist. Was also tun? Ich meinte – auf Plus upgraden – oder überlegen, ob man nicht gleich Premium macht – kann ich jetzt nicht wissen, wenn ich die Pläne der betroffenen Person nicht kenne.

Also für myboniup als Firma ist es natürlich vorteilhafter, jemand macht jetzt Plus und in 2 Monaten Premium – aber da ich mich eher als die sehe, die auch für die TeilnehmerInnen das Bestmögliche rausholt – hab ich eben vorgeschlagen, zu überlegen, wo sie hin möchte.

Naja, vorläufig mal 50 – und dann schauen wir weiter – ist für mich ok – ich hab auf die Option hingewiesen – wenn mans nicht möchte – nicht mehr mein Thema. War auch bei boniup schon so – ich hab mehrmals hier – und auch in den Gruppen – geschrieben, dass damals die beste Möglichkeit gewesen wäre, auf Premium umzusteigen – damals gabs ne Vorzugsaktie dazu.

Nach der Umstellung kamen dann Rückmeldungen wie – jetzt weiß ich, warum du das damals geschrieben hattest – ja, ich denke mir eigentlich immer etwas dabei, wenn ich was schreibe – und es ist meist noch dazu etwas, was der/dem einzelnen Mitglied vonVorteil sein kann, wenn mans zulässt, ernsthaft drüber nach zu denken.

Das war ist auch so mit den „alten“ Provisionen – wenn wer mehr als 22,22 stehen hat – oder hatte – wäre es ratsam gewesen, vorher drüber nachzudenken, was man in Zukunft mit und durch myboniup erreichen möchte. Viele hatten unmittelbar nach der Umstellung auf – Auszahlung beantragen – geklickt – und wundern sich jetzt, warum sie nichts verdienen.

Naja, eigentlich klar – wenn – aktuell noch – die Grundlage, um etwas zu verdienen ist, dass man mindestens 1 boniPack hat – dies auch befüllt und aktiviert hat – und das täglich auch – in rot hinterlegt – im Dashboard prangt – dann sollte man sich nicht wundern, wenn man zwar klickt wie die/der Böse – statt 10x am Tag möglicherweise 100 oder 200 Werbungen – und trotzdem nichts vedient.

Das nächste sind dann die Fragen – und wie kann ich mir die Werbepunkte auszahlen lassen? Gar nicht – weil sind Werbepunkte – aber auch darüber gibt es hier schon einiges zu lesen. Wobei das natürlich genau das Problem ist – eigentlich stünde alles schon irgendwo – mehrfach – wenn nicht auf den Services-Seiten, dann hier – hier beschreibe ich immer wesentlich ausführlicher jeden einzelnen Punkt – und noch viel mehr.

Aber dazu müsste man sich wirklich dafür interessieren was man tut – und dann eben darüber nachdenken, was will ich mit und durch myboniup letztendlich erreichen? Es ist zwar schön, wenn wer ne große Downline von früher hat – und jetzt nichts neues investieren will – aber nur vom Auszahlen lassen der Provision wird man letztendlich nicht reich – nicht auf Dauer.

Kluges und strategisch geplantes ReInvestieren in neue Werbung bringts – nämlich auf Dauer gesehen – weil der ursprüngliche eingesetzte Betrag für die eigenen Werbungen ja ständig zurück fließt und vermehrt wird. Ich halte grad bei ca. 270 boniPacks – wenn ich mir da jetzt immer eines kaufen würde und den Rest auszahlen lassen – würde ich nie dort hin kommen, wo ich hin will.

Ich will aber nicht werben! Ok, dann lass es bleiben, dann lass dir deine Provisioen auszahlen – und fertig – irgendwann kommt nichts mehr nach, dann hast Pech gehabt. Ich hab mir jetzt bei unserem Mitbewerb auch alles auszahlen lassen – weil ich durch das Begräbnis meiner Mutter und ihrem gesperrten Konto einfach dringend Geld brauchte.

Ja – ich hab bei mybonip ständig weiter meine Provisionen in neue Werbung – in neue b0niPacks – gesteckt – weil hier hab ich ein Ziel – mein Ziel – bei den anderen hatte ich mich damals angemeldet, um mich mit dem System vertraut zu machen – ja, ich verdien auch dort schon bissale was, was angenehm ist – aber mir war auch klar – dass das jetzt nichts ist, weswegen ich auf irgenwas verzichten würde und werde.

Also kaufe ich mit dem, was ich sowieso nicht auszahlen lassen kann – neue adPacks – und der Rest wandert aufs Konto – aber bei mybonip wird ALLES in neue boniPacks gesteckt – weil hier ist meine Zukunft – das, womit ich mir mein passives Einkommen für die Rente schaffe.

Mir ist auch bewusst, dass die, die jetzt alles auszahlen lassen – und dann meinen, sie wollen jetzt endlich Geld verdienen und nichts mehr investieren – irgendwann drauf kommen werden, dass es möglicherweise nicht die klügste EntScheidung war. Ja, klar, sobald jetzt die neuen Pools kommen, kann man auch ohne boniPacks klicken – und bei den boniShares mitnaschen – nur, befriedigt das wirklich?

Man hatte bisher 1 Cent pro Monat pro boniShare bekommen – ich gehe nicht davon aus, dass wir ab dem Start der neuen Pools jetzt täglich 1 Cent – oder mehr – bekommen werden – von daher – letztendlich sind die boniPacks noch immer das lukrativste, um sich was für die Zukunft zu schaffen – wenn man denn an eine Zukunft glaubt 😉

In diesem Sinne – auszahlen oder davon boniPacks kaufen? Deine EntScheidung – für mich stellt sich die Frage nicht – auszahlen bei allen anderen – bei myboniup sofort neue boniPacks aus den Provisionen zulegen – auch, wenn ich dafür jetzt keine boniShares geschenkt bekomme – aber von denen hab ich eh schon einige auf Lager.

Du willst mitmachen?
Du bist noch nicht mit an Bord?
Du glaubst mir, dass ich weiß, wovon ich spreche?
dann registrire dich ==> HIER

myboniup_anstoss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: