myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

abwarten und Tee trinken

Nö – hab grad legga Kaffee und Buttersemmerl mit selbstgemachten Marillen-Vanille-Traum, während ich diese Zeilen schreibe.

  • Ja, mir ist bewusst, dass viele schon seit Wochen auf ihre Auszahlung warten.
  • Ja, mir ist bewusst, dass viele wissen möchten, ob sie jetzt endlich wirklich ihr schwer erarbeitetes Geld ausbezahlt bekommen.
  • Ja, mir ist bewusst, dass viele jeden Euro 2x umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben

Nur – mal ganz ehrlich: Wenn du zu jenen gehörst, die jetzt ganz schnell auf „Auszahlung beantragen“ geklickt haben – und jetzt sehnsüchtig stündlich, ja minütlich – wenn nicht sekündlich – auf das Eintreffen des Geldes warten – bist du sicher, dass du lebst? Oder – anders gesagt

Wartest du noch – oder lebst du schon?

Wie kann ich solche Aussprüche wagen, ich bin doch nur die blöde Supporttussi – was erlaube ich mir eigentlich?

Tja – gibt Menschen, die wissen, dass ich das, was ich mache – nicht deshalb mache, weil ich auf jeden Cent angewiesen bin, den ich irgendwo her bekomme – sondern, weil ich mich wirklich und aufrichtig dem Projekt boniup/myboniup verschrieben habe.

Wie kann ich es wagen?

Ganz einfach – weil ich – auch – im anderen Club mitspiele – in dem, wo jetzt schon schöne Beträge zurück fliessen – in dem Club derer, die bereits am ersten Tag von myboniup ihre Chancen genutzt haben. All meine Werbungen in myboniup sind boniPacks – meine selbst gekauften – deshalb – ja, ich weiß, wovon ich schreibe.

Und ich weiß auch ganz genau, dass ca. 95 % derer, die sich jetzt ihr Geld auszahlen lassen haben, auch nicht bereit sind, jemals einen Cent in die Hand zu nehmen, um wirklich erfolg-&-reich zu werden.

Nur, glaubt wirklich noch irgendwer,

  • dass die staatliche Unterstützung auf Dauer so weiter geht?
  • dass die Sozialleistungen ewig finanziert werden können?
  • dass es weiterhin Pensionen geben wird?

Ich geh in 3 Jahren in Rente – da wirds vielleicht noch was geben. Und nein, ich habe weder Lebensversicherungen noch sowas in der Art – ich habe eine Sterbeversicherung, damit meine Tochter irgendwann nicht die Themen hat, die ich grad habe, nachdem meine Mutter gestorben ist – und ich jetzt nebenbei auch noch das alles finanzieren darf, weil sie keine Rücklagen hatte.

Und ich habe myboniup – und ich habe ein Ziel – ich will bis zur Rente konstant meine 5.000 aktiven boniPacks laufen haben – und ich werde alles dafür tun, dort hin zu kommen – und dazu gehörte auch – echt von der ersten Sekunde an – einzusteigen mit allem, was mir möglich war – und dies konstant und permanent zu erhöhen.

Manche mögen es für Utopie halten – wie soll die Supporttussi jemals Platinum werden können? Die soll gefälligt ihre Arbeit machen und sich um einen höflicheren Ton bemühen. Die blöde Kuh macht sich doch nur wichtig – was will die eigentlich? Merkst du was?

Legst du dein Augenmerk darauf, was ich besser und schneller machen könnte? Ver(sch)wendest du deinen Fokus darauf, was bei myboniup noch nicht perfekt ist? Verschwendest du deine Zeit und Energie darauf, zu warten, bis dir deine 30 oder 40 Euro überwiesen worden sind, bevor du überlegst, ob und wie du jetzt weiter machen könntest, wenn du denn jemals die Energie aufbringen würdest, in die Gänge kommen zu können?

Sorry an jene, die jetzt in diesem Topf fallen – aber wirkliche Gründe gehabt haben, sich das Geld auszahlen zu lassen – denen kann ich nur sagen – tut mir leid, dass ich manchmal zu sehr verallgemeinere – aber auf der anderen Seite möchte ich vielleicht doch die Eine oder den Anderen wachrütteln – und auf die Idee bringen, dass nicht immer – und an Allem – alle Anderen schuld sind – sondern dass es manchmal an einem selbst liegt, was man aus seinem/ihrem Leben macht.

Ich bekomme immer wieder Mails, wie stümperhaft und unprofessionell wir in vielen Dingen sind. Ja, sind wir – hatten wir aber auch nie behauptet, dass wir perfekt sind 😉 Auch wir sind nur Menschen – auch wir machen Fehler – aber wir stehen dazu – jede und jeder Einzelne – wir nehmen und tragen die Verantwortung dafür, dass wir tun, was wir tun – mit allen Konsequenzen.

Aber deshalb werden wir auch die sein, die letztendlich jetzt zwar nicht abwarten und Tee trinken – sondern TUN und zwischendurch nen Kaffee runter kippen – und uns dann in drei Jahren gemütlich im Hochsommer im kühlen Wald in die Hängematte legen und uns einen kühlen Drink servieren lassen.

Nein – für mich ist der Support keine notwendige Verpflichtung, um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren – ich gehöre in meinem hohen Alter noch zu jenen, die einen Vollzeitjob haben, der mir ähnlich viel Spaß macht wie myboniup. Der ist mich jetzt auch nicht angesprungen, sondern ich habe ihn mir in jahrelanger mühevoller Kleinarbeit erarbeitet – und ich werde ihn noch einige Zeit weiter machen.

Aber ich hab meine klaren Ziele – und das ist der Sinn dieses Beitrages – werde wach – überlege dir, was du noch erreichen willst in deinem Leben – und dann erhebe deinen Allerwertesten und TU ES – tu das, was dafür nötig ist. In Bezug auf myboniup könnte das sein

  • geh raus und sprich mit den Menschen, begeistere sie für myboniup
  • nimm Geld in die Hand und kaufe dir boniPacks
  • oder mach beides

Vom darauf warten, dass das Geld überwiesen ist, wirst du nicht reich werden – dafür gehört einiges mehr – unter anderem auch die eigene Einstellung.

Solange du davon ausgehst, dass du der Spielball der Gesellschaft bist – wirst du genau das bleiben. Sobald du erkennst, dass DU – und nur DU – dein eigenes Schicksal beeinflussen kannst – indem DU vorab umdenkst – und dann ins Handeln kommst – dann hast auch DU die Chance, das zu erreichen, was dir eigentlich zusteht.

Du willst mehr?
Dann TU ETWAS dafür
Wenn du noch nicht bei myboniup bist
registriere dich HIER

myboniup_allee

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: