myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

unselbständig oder selbständig?

Das ist die große Frage, wenn du mit irgend etwas im Bereich MLM, Multi Level Marketing – oder eben Network Marketing – oder auch Empfehlungsmarketing – beginnst.

Was willst du?

Was ist eher „deins“?

  • Bist du jemand, der sich in einem unselbständigen Job wohler fühlt?
  • Oder möchtest du die ganze Verantwortung einer selbständigen Beschäftigung tragen?

Nein, es gibt dabei keine Kompromisse – du musst dich ent.scheiden – und es muss dir nicht nur gleich.gültig, sondern schlichtweg egal sein, was man dir einzureden versucht – ein selbständiger Job ist Knochenarbeit – und die Bereitschaft, die Verantwortung für sein eigenes Schaffen zu übernehmen und zu tragen.

Wenn du nicht bereit bist, diese EigenVerantwortung zu übernehmen. wie stellst du dir (d)eine Selbständigkeit vor? Nein, es ist keine Selbständigkeit, wenn man jemanden braucht, der einen sagt, was man zu tun hat. Wenn du das möchtest, bleibe in deinem unselbständigen Job – dann kannst du weiter raunzen und suddern – und kannst andere für dein Versagen verantwortlich machen.

Naja, die Frage ist, ob sie sich diesen Schuh anziehen wollen – aber probieren kannst es ja mal – ist durchaus legitim. Selbständig muss nichtheissen – selbst und ständig – sprich, rund um die Uhr zu arbeiten – ich meine, wenn du das magst, kannst auch das – aber letztendlich bist allein du für das verantwortlich, was du tust – oder auch nicht.

Ups – sollte ich dazu sagen – eigentlich immer und überall – also das selbst dafür verantwortlich sein, was du tust – in jeder Lebenslage – aber in allen anderen Teilbereichen unseres Lebens kann mans ltztendlich doch etwas besser kaschieren als in einer unternehmerischen Selbständigkeit.

Und nein – es stimmt nicht, dass man mit Network Marketing eine freie Zeiteinteilung hat – und automatisch verdient – zumindest nicht von Beginn an – und wenn man nicht bereit ist, mal einiges zu investieen – Zeit und/oder Geld – um sich die entsprechende Basis aufzubauen – die einem dann eben ein angenehmes Leben bietet.

Überlege dir gut, ob du dich wirklich auf eine Selbständigkeit einlassen möchtest – ansonsten bleib lieber in deinem unselbständigen Job. Achja, falls du keinen Job hast wirds auch nicht leichter, in die Selbständigkeit zu wechseln – musst mir nicht glauben – aber sag dann nicht, ich hätte dich nicht gewarnt 🙂

boniup.services_5_premium

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: