myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

was bedeutet refinanzierte Werbung?

Ganz einfach, dass sie sich letztendlich selbst bezahlt – oder das, was ursprügnlich bezahlt wurde, wieder zurück fliesst – um dann ev. neu investiert zu werden.

Konkret wird es bei myboniup so sein, dass wir aus unseren jeweiligen Guthaben boniPacks kaufen können – und es ist egal, aus welchen der Pools dieses Guthaben kommt – oder ob es durch Provisionen von Käufen unserer Downline kommt.

Wie komme ich zu Geld?

Wobei – gehen wir mal davon aus, dass es sich in nachstehendem Beispiel nicht um ein kostenloses Standardmitglied handelt – und ich schreibe von mir, weil ich eben auch vorgesorgt habe, dass ich möglichst viele unterschiedliche Einnahmequellen habe 😉

Ich verdiene Geld,

  • wenn jemand aus meiner Downline boniPacks kauft
    zB 10 % aus meiner 1. Ebene – der komplette Vergütungsplan wird noch zeitgerecht bekannt gegeben.
  • wenn ich meine tägliche Arbeit erledige, bin ich am boniSharesPool beteiligt
  • wenn ich meine tägliche Arbeit erledige, bekomme ich entsprechende ReFinanzierung meiner boniPacks
  • voraussichtlich wird es noch weitere Pools geben, an denen ich auch mit verdiene
  • wenn jemand meine Werbung anspricht, gewinne ich dadurch neue KundInnen
  • ich bekomme Punkte, mit denen ich mir normale Werbung finanzieren kann

Wie schnell refinanziert sich meine Werbung mittels boniPacks? Das kann jetzt nicht genau vorhergesagt werden, weil es immer abhängig ist von den Aktivitäten der gesamten Community – wir schätzen mal so im Schnitt in etwas über 100 Tage.

Aus meiner Erfahrung mit den beiden Plattformen, die wir immer wieder auch empfohlen haben, um mal das System kennen zu lernen,

und

schätze ich mal, dass es ab ca. 60 oder 70 boniPacks spannend werden wird – weil ich bin jetzt grad bei 40 adPacks und hab tägliche Einnahmen von mittlerweile über € 10,–, d.h. ich kann mir – wenn es keine zusätzlichen Provisionen gibt – jeden 2. Tag ein entsprechendes zusätzliches adPack leisten.

Wobei, da halte ich euch dann am Laufenden, sobald das neue System gestartet ist.

Bei den beiden bisherigen Systemen ist es so, dass man mindestens ein adPack oder profitPack braucht – oder eben eine eigene Downline haben sollte, um irgendwelche Einnahmen generieren zu können – bei myboniup wird es so sein, dass man auch als kostenloses Standardmitglied bissale was verdienen kann – es wird allerdings jetzt sicher nicht wesentlich mehr sein als es bisher als kostenloses Standardmitglied war.

Sobald wir wissen, wie myboniup tatsächlich läuft und angenommen wird, werde ich euch dann auch die jeweiligen Vor- und Nacheile der drei Systeme aufschlüsseln, aber das heb ich mir jetzt noch für meine Weihnachtsferien auf 😉ctm_boniup_1.advent

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: