myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

So eine Frechheit aber auch

Da hat man sich wo kostenlos registriert – klickt man sich täglich nen Wolf mit 2 Werbespecials – und dann lässt das Geld auf sich warten.

Erinnert mich jetzt an etwas, was es wirklich nicht mehr gibt – aber wo Leute fast ein Jahr lang weiter geklickt haben, nachdem aber schon Anfang des Jahres klar war, dass die Firma defacto nicht mehr existiert – und wo dies auch in der hauseigenen Gruppe immer und immer wieder kommuniziert wurde – es hat einfach niemand gelesen – und lustig drauf los geklickt – um dann Monate später festzustellen, dass man „umsonst“ geklickt hatte.

Ich mein – ja, eigentlich stimmts – nicht nur umsonst – sondern auch kostenlos.

Und niemand wurde gezwungen, weiter zu klicken – ist jetzt auch bei boniup so – wer nicht mehr klicken möchte – könnte es einfach bleiben lassen – wir sind noch das einzige „System“, bei dem man nichts verliert, wenn man nen Tag lang nicht klickt – ich mein, ausser die nicht geklickten bonis – aber man wird jetzt nicht nen Tag für den Pool gesperrt – oder verliert Meilen.

==> JETZT mitmachen <==
und von den aktuellen Angeboten profitieren

Das ist das, was ich nie verstanden hab – wenn jemand nimma klicken möchte – bei boniup – warum sie/er nicht einfach aufgehört hatte – und erst dann wieder weiter macht, wenn das Geld am Konto ist – oder eben jetzt auch die Umstellung über die Bühne gegangen ist.

Auf der anderen Seite kommen jetzt – nach 10 Tagen – Mitglieder drauf, dass es seit 10 Tagen keine neue Werbespecials gibt – obwohls wir seither schon mehrfach kommuniziert hatte – aber Newsletter lesen ist anscheinend nicht jedermans -und auch nicht jeder fraus – Sache – damit beginne ich mich grad abzufinden.

Ich kann die Menschheit nicht ver.ändern – ich kann mich nur dem beugen, was die Mehrzahl der Mitglieder möchte – Einzelbetreuung, weil sies einfach nicht schaffen, einen Newsletter zu lesen. Wobei – wenn jemand höflich und nett fragt, hab ich auch kein Problem damit – dann antworte ich ebenso nett und höflich.

Wenn aber jemand – und meist sind es kostenlose Standardmitglieder – dann mit forderndem Befehlston anschwirren und glauben, mir irgendwie Angst machen zu können – dann fahr ich schon mal meinen Skorpionstachel aus – und lass sie/ihn in diesen laufen. Ja, ich gestehe es mir zu, ein gewisses Maß an Erziehung und Anstand und Höflichkeit zu erwarten, wenn jemand von mir was möchte.

Aus einem ganz einfachen Grund – weil ich jetzt ein Jahr lang die war, die sich immer und immer wieder bemüht hat, unseren Mitgliedern alles auf möglichst unterschiedliche Art und Weise zu erklären – wer das nicht zur Kenntnis nehmen möchte, darf sich nicht wundern, wenn es keinen goldenen Thron für sie/ihn gibt, auf welchen ich sie/ihn hebe.

Da war doch was mit dem Wald und dem Rufen

In diesem Sinne – möge die Netiquette weiterhin mit uns sein 😉

==> JETZT mitmachen <==
und von den aktuellen Angeboten profitieren

boniup_services_farn

Advertisements

Ein Kommentar zu “So eine Frechheit aber auch

  1. Gerhard Koppermann
    18. November 2015

    Hallo Du Skorpion,mach aus Deinem Herzen keine Mördergrube und lass Luft ab,lach.
    Wie sagt man immer,wer lesen kann,ist im Vorteil,aber es soll ja noch viele Analphabeten geben,habe ich gelesen,grins.
    Dann wird es Zeit,dass es weiter geht,dann bist Du diese Fragen schon mal los.
    Toi toi toi,sagt Opa altmeister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: