myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

ich muss es nicht verstehen

Sorry, wenn ich das einfach so schreibe – aber ich verstehs einfach nicht – auch, wenn ichs noch hunderte Male erlebe.

boniup hat bisher offen und ehrlich kommuniziert, was grad läuft – auch, wenns mal nicht so rosig war – hat die Fakten auf den Tisch gelegt – und wir haben uns auch immer bemüht, Lösungsmöglichkeiten zu finden – und letztendlich haben wir für jedes Thema eine entsprechende Möglichkeit geschaffen, um es ab zu stellen.

Wenn ich dran denke, was alles nicht möglich war, als ich am 14.9.14 den Support übernommen habe – wofür ich die EDV brauchte, um was tun zu können. Manchmal hat es etwas länger gedauert, bis sie wussten, was wir brauchen – aber ich habe nie aufgegeben, es immer und immer wieder zu tun – ihnen zu erklären, was ich brauche, um meine Arbeit machen zu können.

Zwischenzeitlich kann ich – bis auf ein paar Kleinigkeiten, die jetzt aber auch noch nicht wichtig sind – die Probleme unserer Mitglieder selbst lösen – und auch einige Ideen kurzfristig selbst umsetzen, weil wir eben die entsprechenden Möglichkeiten im letzten Jahr geschaffen haben.

Wir haben eine kostenlose Mitgliedschaft, mit der man sich ein kleines Taschengeld dazu verdienen kann – und wir haben kostenpflichtige Mitgliedschaften, die zu mehr Verdiensten berechtigen und auch Sinn machen, wenn jemand eine eigene Struktur aufbauen möchte.

So weit versteh ich alles – und ist mir alles klar.

Dann gab es den HelpDesk – eine Gruppe auf Facebook, wo ich viele Hilfedateien zur Verfügung gestellt habe – und aus dem letztendlich auch die Seite www.boniup.services entstanden ist, weil viele unserer Mitglieder nicht auf facebook sind – und ich wollte, dass wirklich alle die Möglichkeit haben, meine Hilfedateien und Bilder und Banner – eben alles – auch zu be.nutzen.

Mit ein Grund für die Schliessung der entsprechenden Gruppe auf facebook war, dass es eben immer wieder die gleichen Personen gab, die einfach nur stänkerten und raunzten – und da beginnt das, was ich nicht verstehe – noch nie verstanden habe, früher schon bei anderen Firmen – und jetzt eben bei boniup – und was mir als „auszucken“ ausgelegt wird, wenn ich jemanden dann erkläre

  • Wenns dir nicht gefällt, dann lass es einfach bleiben

oder auch

  • Wenn dus besser kannst, dann machs einfach

Aus meiner Sicht sind das Fakten – wären das die Lösungen für die Probleme jener Menschen, die eben täglich die selbe Litanei runter beten – boniup ein Ultimatum stellen – „wenn ihr bis Anfang September das Forum nicht implementiert habt, dann höre ich auf“ – bei so etwas denke ich – „wozu so lange warten und die Zeit vertun, statt sich was anderes, besseres, stabileres zu suchen, was auch wirklich immer pünktlich auszahlt?“

Ich gestehe, ich habe auch schon einiges an Geld – und Zeit – investiert – aber ich glaub auch dran, dass wirs schaffen, die Idee einer „Community mit MehrWert“ um zu setzen – unsere Vorstellung von Gemeinschaft zu realisieren – Schritt für Schritt – und nicht 100 Dinge gleichzeitig – weil von uns auch nur jede.r 2 Hände und täglich 24 Stunden zur Verfügung hat.

Nein, ich hab nicht vor, mich letztendlich auf zu reiben – drum haben wir auch die aktuelle Lösung beschlossen – und – und das unterscheidet jetzt boniup von vielen anderen – diese auch per sofort durchgezogen. Es gab einen Vorfall – wir haben darüber diskutiert, ob der HelpDesk auf Facebook überhaupt noch Sinn macht – und zwar den, den wir damals andachten, als ich ihn anlegte.

Dann hab ich mir noch eine nachmittägliche / abendliche Auszeit gegönnt am Dorffest – und als ich heim kam kurz vor Mitternacht fragte ich Kai nochmal, ob es sein Ernst sei, dass wir diese Anlaufstelle dicht machen – und es kam – JA – um 3 Uhr früh war alles erledigt – inklusive der neuen Videos hochgeladen, als Werbung ins Portal gestellt – und in einem ganz kurzen Newsletter druaf hin gewiesen.

Ich kenne das ja schon länger, dass viele einfach nicht klar kommen, wenn jemand genau das anspricht, was man an sich selbst eben nicht wahrhaben möchte. Sorry, wenn ich das so sage, aber ich spüre mich noch gut genug, um wahr zu nehmen, ob ich mich grad über irgendwas aufrege – oder einfach nur zum hunderdsten Mal den Kopf schüttle, weil ich einfach nicht verstehe, wie masochistisch der Gr0ßteil der Menschheit ist.

Ja, wir haben aktuell eine Umsatzsteuerprüfung – ja, „unser“ Sachbearbeiter war 3 Wochen in Urlaub – und muss sich jetzt mal wieder einarbeiten –  ja, wir zahlen aktuell nicht aus – wir haben das im wöchentlichen Rhythmus kommuniziert, seit die Prüfung läuft. Ja, ich weiß, wie unangenehm es ist, wenn man auf Geld wartet – und das Gefühl hat, vertröstet zu werden. Aber Kai hatte auch angeboten, wenn wer seine 5 oder 10 Euro dringend braucht, solle sie/er es sagen, dann finden wir eine Lösung.

OK – so weit die Fakten – ich würde jetzt hergehen, wenn ich eine Auszahlung beantragt hätte – und das Geld bräuchte – dass ich den Support aschreibe und von Kais Angebot Gebrauch machen, zu schreiben – du, ich fahr nächste Woche in Urlaub, könntet ihr mir das Geld doch irgendwie auszahlen – oder auch – du, ich bin arbeitssuchend gemeldet und würde gerne meiner Tochter was zum Geburtstag kaufen – oder auch – ich würd boniup gern weiter empfehlen, aber ich möchte den InteressentInnen gern auch zeigen, dass ihr wirklich auszahlt.

Achj, gleich vorweg – ich bin ab sofort nicht mehr bereit, für irgendwas davon Lösungen zu finden – weil ichs einfach nur mehr müde bin.

Ich würde nicht auf die Idee kommen, zu schreiben – wenn das Geld bis Freitag nicht auf dem Konto ist, dann werde ich meinen Anwalt verständigen. Ich würde mir selbst irgendwie unglaubwürdig vorkommen, wenn ich auf einen einstelligen Geldbetrag nicht noch 2 Wochen warten kann, aber ich kann mir einen Anwalt leisten.

Ok – trotzdem alles noch kein Thema – aber wenn ich fände, dass boniup Schrott ist – dass es nicht hält, was es verspicht – dann würd ichs mir nicht länger geben. Es gibt Systeme, wo du jeden Tag etwas tun musst, um deinen eventuellen Anspruch auf irgendwas nicht zu verlieren – bei boniup muss niemand nix machen, wenn sie/er es nicht will.

Man kann einfach aufhören – Urlaub machen – in einem Monat wieder vorbei schauen – oder, wenn das Geld einfach am Konto ist – man verliert in dem Sinn nichts – doch, die paar Cents jeden Tag, die man nicht bekommt, wenn man nicht klickt.

Aber ich glaub nicht mal, dass es um den Verdienst geht – und die noch nicht eingelangte Auszahlung – es geht einfach nur ums raunzen – um das sich weiter als Opfer fühlen können – weil, wenn man einfach mal ne Woche oder zwei aussetzen würde, dann könnte man sich ja auch nicht mehr wichtig machen und fühlen – dann müsste man einfach zu ihren/seinen EntScheidungen stehen.

Wobei ich das ja nicht nur bei boniup beobachte – bei uns betrifft es mich nur mehr – weil die Mitglieder eben letztendlich bei mir aufschlagen, um mich / uns zu beschimpfen, uns zu drohen – oder einfach nur immer und immer wieder die gleiche Leier runter zu beten, was das für ein Schrott ist.

Warum?

Warum hört man nicht einfach auf – statt ihre/seine Energien darauf zu verschwenden, sich täglich drüber auf zu regen, dass man seine paar Euros noch nicht am Konto hat – wenn wir auch kommunizieren, warum es noch nicht so ist.

Es gibt einen Mitbewerb, der seit Beginn des Jahres an niemanden nichts ausgezahlt hat – wo angeblich die Betreiber in Untersuchungshaft sitzen – wo keine Supportanfragen beantwortet werden – und auch dort gibt es täglich die gleichen Meldungen in der Gruppe – und auch dort schreiben manche immer wieder, dass noch niemand heuer Geld bekommen hat – und trotzdem kommen täglich neue und beten die alte Litanei runter.

Manchmal befürchte ist, dass es wirklich so ist, dass im deutschsprachigen Raum einfach geraunzt werden muss, damit sich der Großteil der Menschheit wohlfühlt.

Nein, keine Angst, ich fang hier jetzt nicht auch zu raunzen an – ich habs festgestellt – ich habs nieder geschrieben – vielleicht kann mir ja wer beim Verständnis dessen, was mir so derart unverständlich ist, behilflich sein – ansonsten kümmere ich micht jetzt mal wieder um die wirklich wichtigen Dinge im DaSein von boniup – auf dass es nach der Freigabe endlich so richtig neu erblüht und alle Skeptiker zum verstummen bringt.

Wobei – ich glaub fast nicht, dass die, die sich jetzt über alles aufregen mussten, dies dann bleiben lassen können – egal, ich kümmere mich um die Umsetzung der nächsten Ideen von und mit boniup – und werde in Kürze auch das geniessen, wovon andere weiter nur träumen können, weil sie einfach ihre Zeit mit raunzen vergeuden, statt endlich in die Gänge zu kommen – und etwas zu TUN.

Zu direkt?
Zu viel Klartext?
Ich raunze selbst?
Statt etwas zu tun?

Stimmt, ich hab jetzt genau eine halbe Stunde damit vergeudet, diesen Artikel zu schreiben – auf der anderen Seite habe ich einen Blogbeitrag geschrieben, der in Google gefunden wird – und der diesen meinen persönlichen Blog wieter nach vorne bringt. In diesem Sinne, bei mir ist nicht mal raunzen vergeudete Liebesmüh, weils zu einer besseen Positionierung führt – auch dank dir, weil du ihn gelesen hast 😉

Dafür danke ich dir – mir hat vor Kurzem im anderen Leben jemand gesagt – „es gibt selten jemanden, der wirklich in jeder Situation noch etwas positives findet – und einen Grund, warum auch das grösste durchgestandene Problem einen Sinn ergibt – und diese Person möchte mich gerne real kennen lernen, weil sie vollkommen überrascht von meiner letzten ReAktion auf einen Anruf war.“

Falls du also auch endlich aufhören möchtest, dich als Opfer zu fühlen – und endlich in die Gänge kommen möchtest, um dir jetzt – mit und durch boniup – eine Basis auf zu bauen für eine angenehme und beschauliche Zukunft, dann kontaktiere mich.

Und falls du noch nicht Teil unserer Community bist, dann
==> registriere dich hier <==

ctm_boniup_philosophieren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: