myboniup dasTeam

von ChrisTina Maywald = die@Netzwerker.in

mögest Du die Früchte erhalten, die Du verdient hast

Ich hab mich auch grad in meinem privaten Blog drüber „ausgekotzt“ – ich möchte hier den Teil der Fakten darlegen, die boniup betreffen – falls es irgendwen interessiert 😉 Es ist mir ein Bedürfnis, es mal klar zulegen.

Gestern gab es eine Supportanfrage, wo mal wieder nachgefragt wurde, wann denn nun endlich die € 6,50 überwiesen werden, die schon seit 3 Wochen ausständig seien – danach kamen dann doch recht heftige Anschuldigungen, wie unmöglich doch diese ChrisTina sei – die dauernd alle Leute „anpampt“ und provokant ätzend alle beleidigt – und für diese spezielle Person der ausschlaggebende Grund sei, sicher nicht in boniup investieren zu wollen.

Auf meine Antwort, dann solle sie einfach aufhören, meine Blogbeiträge zu lesen – und mich einfach ignorieren – kamen dann noch die nächsten Vorwürfe, die ich hiermit öffentlich widerlegen möchte.

genau das habe ich erwartet, die Antwort kommt von Dir, die Du ja heldenhaft den gesamten Support beantwortest, unentgeltlich natürlich

Ja – tu ich – den gesamten Support beantworten – ja, unentgeltlich in dem Sinn, dass ich nicht angestellt bin und kein Geld dafür kassieren – hier und jetzt – unmittelbar. Nein – ich habe aber auch nie behauptet, dass ich nicht in irgend einer Form dafür bezahlt bekäme.

Ich hatte es sicher auch schon einige Male erwähnt – wir haben einen Deal – ich werde in Aktien bezahlt – für jedes Monat, in dem ich für boniup arbeite, verdiene ich mir einen entsprechenden Anteil an boniup.

genauso wie Du Dich sofort auf Facebook einklinkst, wenn dort irgendjemand Fragen stellt

Ich bin und mache den Support von boniup – ich hab die Services-Seite ins Leben gerufen – ich administriere zwei Gruppen auf Facebook, die eine hab ich Anfang September 2014 eigenverantwortlich gemacht und mir dann von Kai genehmigen lassen – die andere hat mich Kai gebeten, sie zu erstellen und zu administrieren.

Warum antworte ich auf Fragen? Weil Kai meist Wichtigeres für boniup zu tun hat – und weil wir beide in beiden Gruppen die Admins sind – also entweder antwortet er oder ich – in den meisten Fällen.

Ja, ich gebs zu, ich antworte auch fallweise in Andreas und Georgs Gruppe – oder auch bei der boniup Jugend – wenns ne reine Supportanfrage ist, die ich selbst einfach beantworten kann – bevor die Admins dort mich fragen müssen, um danach antworten zu können 🙂 Wobei ich auch dazu sagen muss, dass die auch kein Problem damit haben, dass ich mich in ihren Gruppen beteilige.

die so sehr an Boniup glaubt, dass sie nun sogar vorgibt, Geld von Ihrem Privatkonto zu verwenden

Ich gebe nichts vor – und es gibt einige, die es bereits bestätigen können – einige allerdings nicht, weil unser Plan dann leider doch nicht so funktioniert hat – aber auch die wissen, dass ich auch in der Hinsicht nicht nötig habe, „etwas vozugeben“ – wenn ich etwas sage, dann tue ich es auch – und ich hatte dieser Person geschrieben, dass ich ihre € 6,50 einfach mal von meinem Konto überweise – und ich habe es unmittelbar gemacht.

Daher jetzt und hier, nimm Deine Geldanweisung an mich gern wieder zurück, ich selbst sende es dann nämlich nicht an Dich zurück, sollte es je ankommen.

Es wird ankommen – ich geh davon aus, heute – weil ich habs gestern früh noch freigegeben. Und ich hab auch kein Problem damit, dass ichs nicht mehr zurück bekomme – weil ich bekomme es sowieso zurück – von boniup – wir haben einen Deal, dass ich die, die wir jetzt nicht auszahlen dürfen, weil die Prüfung noch nicht abgeschlossen ist, vorweg überweise – wenn jemand dringend sein Geld braucht.

Nein, es war nicht die erste, es wird auch nicht die letzte sein. Angefangen hatte es mit einer Anfrage, ob wir schon ne Idee haben, bis wann wir wieder überweisen, weil es wäre ein nettes Zubrot zum Urlaubsgeld gewesen – damals haben wir uns zusammengesetzt und überlegt, ob es eine Möglichkeit gäbe, jenen, die es wirklich „brauchen“, das Geld doch zukommen zu lassen, obwohl boniup nicht auszahlen darf.

Ich bin normales Mitglied – ich lebe in Österreich – was ich mit meinem Privatgeld mache, welches ich in meinem unselbständigen Vollzeitjob verdiene,  geht eigentlich niemanden ewas an 🙂

Privates Geld von Dir möchte ich nicht haben, entweder läuft der Laden, oder läuft er nicht, jemanden dann privat zu bezahlen ist so was von unprofessionell…

Nochmal – der Laden läuft – wir haben allerdings – grad jetzt in der Sommer-und Urlaubszeit – eine Umsatzsteuerprüfung, während der uns das Finanzamt nahe gelegt hat, keine Auszahlungen durchzuführen. Daran halten wir uns. Nachdem das Firmenkonto aktuell tabu ist – habe ich mich bereit erklärt – soweit es meine Ressourcen erlauben – in begründeten Einzelfällen einzuspringen und Auszahlungen durchzuführen – im Auftrag von boniup Media AG.

Ich persönlich empfinde das jetzt weniger als unprofessionell – sondern einfach als lösungsorientiert – wir dürfen nicht – wie können wir trotzdem?

irgendwann tut es Euch noch mehr leid und Ihr entschuldigt Euch alle rührend bei Euren Sponsoren, bevor Ihr für immer in der Versenkung abtaucht, Webseite nicht erreichbar fatal error 404….

Könnte zwar zu einer selbsterfüllenden Prophezeihung werden – wird es aber nicht – weil, hätte boniup das gewollt, wäre es am 14.9.14 nicht wieder gestartet nach der Sommerpause – oder, wie Kai letztens im HelpDesk meinte:

Bei einer Investition von über einer Million werde ich bestimmt nicht wegen 8000 Euro weglaufen…..

boniup ist Kais Traum – er gibt ihn sicher nicht wegen ein paar Euros auf – ganz im Gegenteil.

Ja, auch ich kenne MLM Unternehmen, die einfach wieder in der Versenkung verschwunden sind, nachdem sie ordentlich abgecasht hatten – wobei ich bei solchen auch fallweise mitgemacht habe – aber eben nur den kostenlosen Teil konsumiert habe. Das steht jeder und jedem auch bei boniup frei – und nichts anderes hab ich kommuniziert – immer und immer wieder.

Niemand muss bei boniup Geld investieren – jede und jeder kann mit der kostenlosen Mitgliedschaft die Angebote konsumieren, die aktuell zwar nur aus Webespecials und gesponserten Fragen bestehen – aber eben noch einiges geplant ist.

Aber wir gehen Schritt für Schritt – manchmal ladet ein Stein vor unseren Füssen – dann schauen wir, ob wir ihn aufheben und in unser fundament einbauen – oder ihn einfach „umgehen“. Aber wir schreiten permanent weiter.

Warum tu ich all das, was ich tue?

Weil mir boniup am Herzen liegt – sonst würde ich auch nicht das tun, was ich tue. Wie grad schon erwähnt, für mich ist es die Möglichkeit, mir eine solide Rentenvorsorge aufzubauen. Noch sind wir nicht über dem Berg – das ist auch klar – wir haben noch nicht den Erfolg von Facebook und Google – aber auch die haben mal klein angefangen – und es gab Menschen, die eine Idee hatten – sich ihrer Mission verschrieben – und letztendlich erfolgreich wurden.

Für mich ist das boniup – mit allen  Höhen und Tiefen – weil es menschlich ist – weil wir wirklich für jedes Thema irgend eine Lösung finden – gemeinsam – mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung. Und mit uns kann man über alles reden – nur eins mag ich persönlich nicht – wenn man mich mit Nichtigkeiten vom Arbeiten abhält.

Für mich ist es meine Rentenvorsorge – weil ich werde jetzt kein Vermögen bekommen, wenn ich in knappen 3 Jahren in Pension gehe – bis dahin will ich eine solide Basis und ein schönes passives Einkommen erzielen – mit und durch boniup.

Und ich bin – jetzt – bereit, dafür einiges zu tun – bereit, weit mehr zu tun als die meisten anderen. Ausserdem macht es mir voll Spaß, wenn ich gefordert werde – das hält mich aktiv und rege. Permanente Unterforderung macht mich krank – das weiß ich aus eigener Erfahrung – je aktiver und abwechslungsreicher mein Leben ist, desto besser geht es mir – desto gesünder fühle ich mich.

Ich habe mir seit 14.9.14 meinen Platz bei boniup erarbeitet und geschaffen – ich habe Zeit und Geld investiert, dass ich – auch, wenn wir nicht an Facebook und Google ran kommen – entwicklungs- und verdiensttechnisch – ich trotzdem mein Auslangen finden werde.

Jetzt – das hier – war mir ein Bedürfnis – die nächsten Blogbeiträge werden dann wieder weniger persönlich 😉

ctm_boniup_hand_fuss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: